Einstieg in den Arbeitsmarkt

Kommen Sie aus einem Nicht-EU-Staat nach Österreich?

Bürger, die aus einem Nicht-EU-Staat kommen, benötigen für den Start einer unselbständigen Beschäftigung eine Berechtigung für den Arbeitsmarkt, für die das Arbeitsmarktservice (AMS) verantwortlich ist. Welche Berechtigung notwendig ist, hängt ab von:

  • der Art der Tätigkeit
  • der Dauer der Tätigkeit und
  • den erforderlichen Qualifikationen

Weitere Informationen finden Sie unter www.migration.gv.at und www.ams.at. Wichtig ist: eine Anerkennung berechtigt nicht zum Arbeitsmarktzugang oder gültigem Aufenthalt.

Kommen Sie aus einem EU-Staat nach Österreich?

Bürger, die aus einem EU-Staat nach Österreich kommen, benötigen keine Bewilligung um zu arbeiten und haben freien Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt. Sollten EU-Bürger jedoch länger als drei Monate in Österreich bleiben wollen, wird eine Anmeldebescheinigung benötigt, die von der Aufenthaltsbehörde (Magistrat oder Bezirkshauptmannschaft) ausgestellt wird.

Ausnahme: Personen mit kroatischer Staatsangehörigkeit haben aufgrund des Übergangsarrangements noch keinen freien Arbeitsmarktzugang und brauchen eine Beschäftigungsbewilligung.

Beratung

Die regionalen Geschäftsstellen des AMS sind dabei behilflich, wenn ein unselbstständiges Dienstverhältnis angestrebt wird. Nehmen Sie Dokumente wie Zeugnisse, Ausbildungsnachweise sowie Anerkennungsbescheide oder Bewertungsgutachten (Klick zu Wichtige Begriffe) zu Ihrem Berater/ Ihrer Beraterin mit.

Zudem bieten die Integrationszentren des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) regelmäßig Integrationsworkshops zu den Themen Arbeit und Beruf an, die den erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützen.

     

Mit Mentoring zum Erfolg

Eine besondere Initiative des ÖIF, in Kooperation mit der WKÖ und dem AMS, ist das Programm „Mentoring für Migrant/innen“ für Hochqualifizierte. Dieses Programm wird erfolgreich in allen Bundesländern, in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich, durchgeführt. Dabei unterstützten erfahrene Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens, mithilfe ihres Wissens und ihrem Netzwerk, Personen mit Migrationshintergrund über einen Zeitraum von sechs Monaten bei der Integration am österreichischen Arbeitsmarkt. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.integrationsfonds.at/themen/weiterbildung/mentoring.